Avocado-Gurken-Smoothie mit Ananas

Avocado-Gurken-Smoothie mit Ananas

Avocado-Gurken-Smoothie mit Ananas

Avocado-Gurken-Smoothie mit Ananas frisch, gesund und lecker. Wer eine Avocado nicht kennt, wird sie erst einmal seltsam finden. Birnenförmig, dazu schrumpelige Haut, ein Hingucker ist sie auf den ersten Blick nicht gerade. Diese Frucht, die zu den Lorbeergewächsen zählt, kann man auch Butterfrucht oder Alligatorbirne nennen. Doch der Name Butterfrucht täuscht: Selbstverständlich enthalten diese Früchte keine Butter, nein, sondern stattdessen viel Fett, und zwar gesundes. Dieses beinhaltet extrem viele einfach ungesättigte Fettsäuren. Wozu ist das gut? Es kann den Cholesterinhaushalt ins Gleichgewicht bringen. Eine Auswahl an weiteren gesunden Bestandteilen ist:

  • Vitamin A (wichtig für die Blutbildung)
  • Biotin (wichtig für Haare und Nägel)
  • Vitamin B6
  • Vitamin E
  • Magnesium (Mineralstoff für Muskeln, Knochen und Nerven)
  • hochwertiges Eiweiß (versorgt den Körper mit wichtigen Aminosäuren)
  • Calcium
  • Eisen
  • Kalium
  • Lutein (wichtig für die Sehkraft)

Deshalb kann man ruhigen Gewissens behaupten:

Avocados sind Superfoods

Vor allem für Menschen, die auf tierische Fette verzichten, ist der Verzehr von Avocados optimal, da die enthaltenen Fette Mängel ausgleichen. Aber auch für gesundheitsbewusste Fleischesser hat die Avocado viel zu bieten, sie sollte auf keinem Speiseplan fehlen. Ob als Smoothie, im Salat, als Paste zubereitet – die Möglichkeiten sind vielfältig und auch pur mit Salz und Pfeffer ist sie ein Genuss und eine wunderbare Zwischenmahlzeit.

Herkunft und Wissenswertes zur Lagerung

Mittel- und Südamerika sind die Herkunftsländer der Avocado. Bei uns am bekanntesten sind die Sorten „Hass“ und „Fuerte“, die sich ein wenig im Aussehen unterscheiden. Avocados wachsen auf riesigen Bäumen, die an unsere heimischen Walnussbäume erinnern. Bekannt ist die Avocado schon seit mehr als 10.000 Jahren. Damals wurde sie in den Tropengebieten unserer Erde kultiviert. Bis heute hat sie es von ihren Herkunftsgebieten in subtropische Gefilde geschafft, zum Beispiel nach Israel, Mexiko und ins südliche Spanien. Von dort werden sie bis zu uns importiert.

Doch wie lagert man eine Avocado? Kaufen Sie – anders als vermutlich angenommen – keine weiche Frucht, sondern eine feste. Dies ist deshalb wichtig, da bereits weiche Früchte oft dunkle Stellen zutage fördern, die nicht genießbar sind. Gehen Sie daher von ein paar (bis zu zehn) Tagen Reifezeit aus und planen Sie entsprechend vor. Die Avocado wird mit einem Apfel (der Ethylen enthält) zusammen in Papier eingeschlagen. Das im Apfel enthaltene Ethylen lässt die Avocado reifen. Lassen Sie die beiden Früchte bei Zimmertemperatur reif werden.

Was bringt die Avocado anderen Früchten?

Nicht nur für sich selbst strotzt die Avocado voll guter Eigenschaften, sie verhilft auch anderen Früchten dazu, sich bestens zu entfalten. Viele Nährstoffe, vor allem fettlösliche, können durch Beigabe einer Avocado erst vom Körper aufgenommen werden. Das schreit geradezu nach einem leckeren Rezept. Voilá – der Avocado-Smoothie:

Avocado-Gurken-Smoothie mit Ananas

Zutaten für 4 Gläser:

  • 1 kleine Ananas
  • 2 Salatgurken
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Handvoll Löwenzahn
  • 2 reife Bananen
  • 150 ml Kokosmilch
  • 200 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Kokoscreme
  • 2 EL Honig

Zubereitung:

  • Zunächst wird die Ananas geschält, geputzt, zuerst in Ringe geschnitten und dann in grobe Stücke.
  • Die Salatgurken schälen, waschen und in Würfel schneiden.
  • Anschließend Minze und Löwenzahn waschen, gründlich putzen und grob hacken.
  • Nun die reifen Bananen schälen und in Stücke schneiden.
  • Die Avocados halbieren, die Kerne entfernen und das Fleisch grob hacken.
  • Früchte, Minze, Löwenzahn, Kokosmilch, Kokoscreme, kaltes Wasser und Honig in einen Mixer geben und fein pürieren.
  • Zum Schluss den Smoothie in die Gläser füllen und sofort servieren.

 

 

 

Incoming search terms:

  • smoothie rezepte
  • smoothie ananas gurke
  • smoothie avocado gurke

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

60 ÷ = 12